Steinmetzmeister Erich Reichl

Salzburger Handwerkspreis 2002
Almkanal; Festungsbahn Talstation


„[…]Es wurde auf kleinem Raum eine eindrucksvolle Demonstration musealer Art verwirklicht, die zeigt, wie der Almkanal in historischer Zeit von Salzburger Handwerksbetrieben genutzt worden ist. Bei der Herstellung wurden alte Techniken angewendet und liebevoll und gekonnt ins Detail umgesetzt."


Für die Gestaltung und Ausführung der Natursteinarbeiten beim Austritt des Almkanals aus dem Mönchsberg erhielten wir den Salzburger Handwerkspreis. Um dem Betrachter die Möglichkeit zu geben, das Stollensystem zu betreten, wurde ein Teilstück des alten Spitzbogentunnels rekonstruiert und eine Kugelmühle  in Betrieb genommen.




Beim freigelegten Blick hinunter zum Bergausfluss des Almkanals wurden großformatige Felsplatten aus Untersberger Marmor versetzt über die nun das Wasser des Almkanals rinnt.




Gestaltung und handwerkliche Ausarbeitung des Natursteins